< Juli 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Leinenzupfer - Terminkalender

Albatross-AIR > aktiv > berichte > 13. Lienzer Familiendrachenfest

Ein Fest der besonderen Art (Für uns)

Zwei Jahre Abstinenz von Lienz – wie soll das ein „kiteristi“ aushalten? Nach dem Ausfall des Festes im Vorjahr war die Vorfreude auf das heurige 13. Lienzer Familiendrachenfest besonders groß. Aber für uns auch von etwas Wehmut begleitet – war das 12. Fest doch unser letzter gemeinsamer Urlaub mit unserer Tochter Christina.

Für uns begann die Vorfreude schon mindestens eine Woche vor dem Fest – hatten wir doch Urlaub, und sind mit unserem Wohnwagen über Gosau und das Lesachtal nach Lienz angereist. Gut erholt – aber auch etwas müde vom vielen Wandern – kamen wir bereits am Donnerstag Abend auf der Drachenwiese an. Und welch Überraschung: wir waren nicht die Ersten! Natürlich waren der „Henghuber-Hans“ und seine deutschen Freunde schon vor uns da! Aber das gab uns auch die Gelegenheit zu einem gemütlichen Abendplauscherl – bevor der große Wind und Regen kam, der uns alle in unsere Wohnwagen ver(leinen)zupfe(r)n ließ. Ein regnerischer Freitag Vormittag gab uns die Gelegenheit, unsere müden Knochen wieder regenerieren zu lassen und so Kraft für das große Kiten zu schöpfen. Als zu Mittag die Sonne durch die Wolken brach, folgte ein Besuch am traditionellen Töpfermarkt – eine weitere besondere Sehenswürdigkeit von Lienz. Aber hier ein guter Tipp: nur so viel Geld mitnehmen, wie ihr auch wirklich ausgeben wollt – und die Kreditkarte bleibt auch zu Hause. Zu groß ist die Verlockung!

Nach der Rückkehr hatte sich die Drachenwiese bereits etwas gefüllt – einige liebe Drachenfreunde waren eingetroffen. Und nach und nach flogen auch alle Albatrosse ein! Schell noch die Zelte und WoMos aufgebaut – und dann schmückten schon die ersten Drachen den abendlichen Lienzhimmel. Was folgte, war eine Nacht der Aufregung – ein heftiger Regensturm hatte sich zusammengebraut und ließ den einen oder anderen des öfteren seine Zeltabspannung überprüfen – schließlich sollten ja Kites den Himmel bunt machen – und nicht Zelte und Markisen!

Ein etwas regnerischer Vormittag am Samstag lud zum gemütlichen Frühstück ein – bevor gegen Mittag sogar die Wolken vor den „alten Hadern“ aus Eugens Musikrepertoire reißaus nahmen. Und dann – perfektes Wetter zum Drachen steigen. Bald zierten allerlei Ein-, Zwei- und Vierleiner den Himmel, die Besucher strömten zum Festzelt – und die Sonne brannte in bester Manier auf die Wiese. Es wurde gefachsimpelt und diskutiert, die neuesten Errungenschaften gezeigt und alles Mögliche an (Un)Getier in den Himmel gehoben. Und manch ein Besucher hatte seinen ersten (und hoffentlich nicht letzten) Kontakt mit den Drachen.

Und dann am Abend – mein persönliches Highlight: das Lienzer Drachengulasch. Das Beste, das es weit und breit gibt! Alleine deshalb ist Lienz schon eine Reise wert! Und als dann unser Sohn Lorenz noch eine Speckpuppe gewonnen hat (seine erste Freundin zum Vernaschen! ) war der Abend perfekt. Leider fiel das Nachtfliegen der Windstille zum Opfer – aber da waren ja noch die Perchten, die wie jedes Jahr eine perfekt inszenierte Show boten. Ob das zu einem Familiendrachenfest passt – darüber scheiden sich jedoch die Geister.

Auch der Sonntag bot wieder perfektes Wetter – zwar war der Wind nicht so stabil wie am Samstag – aber das tat der Fliegerei keinen wirklichen Abbruch. Ein echter Kiteristi ist ja für jede Windstärke gerüstet. Und so war auch an diesem Tag der Himmel wieder bunt und fröhlich. Wie immer war der Aufbruch am Abend von viel Wehmut begleitet – aber sie beginnt schon jetzt wieder: die Vorfreude auf das 14. Lienzer Familiendrachenfest! Danke an alle Lienzer Aktiven für diese besonderen Tage in besonderer Umgebung!

Text   Georg
Bilder Georg, Michael & Fritz